A K T U E L L E S 

AUSSTELLUNGen :

Kaumberg in alten Ansichten

50 Jahre Mondlandung  - Kleinausstellung   

__________________________________________________________

 

   

 

Das Kaumberger Heimatmuseum befindet sich in einem Gebäude, welches anfänglich als "Wanderhäusl" (Herberge), später dann der Gemeinde und Gendarmerie diente, die hier ein Gefängnis (Gemeindekotter) einrichtete. Nach der Generalsanierung ist in diesem Haus am 5. Juli 1987 das Heimatmuseum eröffnet worden. Im Jahre 2017 ist das Obergeschoß adaptiert und zugänglich gemacht worden.
Die Schwerpunkte des Museums sind neben der Entwicklung der Marktgemeinde, die Araburg und deren Besitzer, sowie als Dauerausstellung die Geschichte der Niederösterreichischen Südwestbahn (Leobersdorfer Bahn) von der Planung, dem Bau und Betrieb bis zur teilweisen Streckeneinstellung der Bahn.

Außerdem finden jährlich Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen statt.

Das Museum ist Mitglied der Volkskultur NÖ und der Landeskunde NÖ und
in Kooperation mit dem Heimatmuseum Brigittenau und dem Museum Baska in Kroatien.